Reisen, Radtouren, Führungen

Möge 2021 ein besseres Reisejahr werden als 2020!

Vier Tagesspiegel-Leser- Reisen habe ich mir für dieses Jahr ausgedacht: 


- "Märchen, Lügen und Legenden - Eine Reise ins Münchhausen-Land",

- "Auf den Spuren von Naturforschern und Entdeckern: Eine Weltreise durch Deutschland"; - "Neugier auf die Welt - Auf den Spuren der Brüder Humboldt";

- "Gelehrte Frauen, landlustige Literaten und ein schwarzer Philosoph: Die Welt der Aufklärung". 

 

Wir reisen mit dem Bus - und mit vielen schönen Texten: Denn man erlebt Orte und Landschaften ganz anders, wenn man die Geschichten kennt, die dort entstanden sind. Es sind also Leser:innen- und Lese-Reisen, ein Vergnügen für Augen und Ohren! (Fotos von Reisen aus den Jahren 2019 und 2020  hier).

 

Regelmäßig führe ich auf den Spuren Wilhelm von Humboldts - und künftig auch Rahel Varnhagens - durch Berlin-Mitte. Für Radfahrer:innen habe ich Touren zu Alexander von Humboldt und Adelbert von Chamisso entwickelt. Wer lieber auf dem Sofa reist, höre mal in meinen Podcast "Humboldt & Co" rein!

 

Märchen, Lügen und Legenden - Eine Reise ins Münchhausen-Land

Es gab ihn wirklich, den Lügenbaron, und wo erzählte er seine Geschichten? Im idyllischen Weserbergland. Denn dort wurde Hieronymus Carl Friedrich Freiherr von Münchhausen vor 300 Jahren geboren und dort fabulierte er von achtbeinigen Hasen und dem Ritt auf der Kanonenkugel. Fast genauso unglaublich ist übrigens die Geschichte, wie es zur Buchfassung seiner Abenteuer kam! Hier, in der Mitte Deutschlands, sind auch die Märchen der Brüder Grimm entstanden. Begleiten Sie mich auf einer Reise ins Land der Schwindler und Phantasten, der Erzählerinnen und Wahrheitssucher, und hören Sie, im Bus oder bei Lesungen vor Ort, ihre Geschichten. Meinen Artikel zum Münchhausen-Jubiläum können Sie hier nachlesen. Nächster Termin: 17.-20. Mai 2021. Mehr Informationen hier.

 

Und hier einige Eindrücke von der Reise im Video.

weltreise durch deutschland: auf den Spuren  von naturforschern und Entdeckern

Von Deutschland aus brachen sie auf in die Welt – und sie brachten die Welt nach Deutschland: die Forschungsreisenden des 18. und 19. Jahrhunderts. Georg Forster, Alexander von Humboldt, Amalie Dietrich, Adelbert von Chamisso und Hermann von Pückler-Muskau berichteten den Daheimgebliebenen von fernen Ländern und Kulturen und schickten exotische Pflanzen und Objekte in die Museen, Parks und botanischen Gärten ihrer Heimat. Begleiten Sie mich auf einer literarischen Weltreise durch Deutschland und entdecken Sie die Entdecker: Sie hören Originalberichte der Reisenden und erleben die Natur- und Kulturlandschaften, die sie inspirierten. Nächste Termine:  22. - 25. April 2021; 06. – 09. Mai 2021; 21.-24. September 2021. Mehr Informationen hier.

Die WElt der Aufklärung - Eine Reise ins 18. Jahrhundert

Freiheit, Vernunft, Toleranz: Die Ideale der Aufklärung sind das Fundament unserer Demokratie. Begleiten Sie mich auf eine Reise ins 18. Jahrhundert an Orte, wo die moderne Wissenschaft entstand, wo Literaten ihre Freundschaften pflegten und aufgeklärte Fürsten Hof hielten. Und lernen Sie auch weniger bekannte Vertreter:innen der Aufklärung kennen: gelehrte Frauen wie die Medizinerin Dorothea Erxleben oder Herzogin Luise Dorothea von Sachsen-Gotha-Altenburg und den schwarzen Philosophen Anton Wilhelm Amo, der in Halle wirkte. Dort treffen wir Dr. Karamba Diaby, den einzigen schwarzen Bundestagsabgeordneten (SPD), und fragen: Was heißt Aufklärung – heute?

Termine: 15.-18. Juni 2021; 28. September - 1. Oktober 2021. Informationen hier

(Foto: Giorno2/Wikimedia Commons)

neugier auf die Welt: Auf den Spuren der Brüder Humboldt

Wilhelm und Alexander von Humboldt waren fasziniert von der Vielfalt, die sie in der Natur und den menschlichen Sprachen fanden. Die zwei Berliner, beide weitgereist, stehen für Neugier und den Dialog zwischen den Kulturen. Aus Anlass der Eröffnung des Humboldt Forums besuchen wir die Orte, die die Brüder in jungen Jahren prägten und inspirierten: im Inneren der Erde, in adligen Salons, botanischen Gärten und Hörsälen. Es geht ums Messen, Sammeln, Forschen und Denken, um die Wunder der Natur, die Vielfalt der Kulturen und die Freiheit des Geistes. Aber wir erleben auch Wilhelm und Caroline von Humboldt, bis über beide Ohren verliebt, und hören Auszüge aus Alexanders leidenschaftlichen Jugendbriefen. 

Termin: 29. August - 2. September. Informationen hier.

Reise-Podcast "Humboldt & Co"

„Humboldt & Co - Der literarische Reise-Podcast“ präsentiert große Reisende: Männer und Frauen, die in der Welt herumgekommen sind und darüber geschrieben haben. Wir hören Auszüge aus ihren Originalberichten und fragen: Was war das damals für eine Welt - und wie sieht diese Welt heute aus? Ich spreche darüber mit Experten und Enthusiasten, eßkultur-Chefin Birgitt Claus hat Proviant dabei und erzählt von den Reisen der Speisen. Mit Tipps zum Nachreisen! In der ersten Folge begleiten wir Alexander von Humboldt in den Dschungel Südamerikas, in der zweiten Fürst Pückler in die Lüfte, nach England und in den Orient.  Die dritte Folge widmet sich dem Baron von Münchhausen, die vierte porträtiert eine ganze Epoche: die Renaissance.

Mit Wilhelm von Humboldt durch Berlin-Mitte

Am Gendarmenmarkt und in Tegel ist er aufgewachsen, im Prinz Heinrich Palais Unter den Linden hat er die Berliner Universität begründet, das erste Museum auf der Museumsinsel hat er eingerichtet: Die Lebensgeschichte Wilhelm von Humboldts lässt sich anhand markanter Orte in Berlin-Mitte erzählen. Bei meiner Führung berichte ich aus Wilhelms und Carolines Leben und lese aus meiner Wilhelm-Biografie. Aktuelle Termine finden Sie hier.

Radeln mit alexander

Alexander von Humboldt wäre sicher ein begeisterter Radfahrer gewesen: Bewegung war sein Leben! Für das Tagesspiegel-Radmagazin habe ich zwei Touren entwickelt, die zu Alexander-Orten in Berlin und Potsdam führen. 

 

Nachzulesen ist das hier.

Und hier das pdf. 

Download
Radtour_Alexander.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.3 MB

RAdeln mit Adelbert von Chamisso