Seminare für individuelle Teilnehmer und Firmen

Seit dem Jahr 2000 gebe ich Schreib- und Rhetorikseminare, in der Berliner Journalistenschule, der Tagesspiegel-Akademie, für Unternehmen, Stiftungen und Verbände.

 

Meine Themen sind: Storytelling, Guter Stil - was ist das?, Journalistisch schreiben, Kreativ schreiben, Interview.

 

Im Folgenden finden Sie eine Liste der offenen Seminare, die ich aktuell anbiete. Falls Sie eine Trainerin für ein individuell zugeschnittenes Inhouse-Seminar suchen, erstelle ich Ihnen gerne ein Angebot.

 

Im Rahmen meiner Tätigkeit für den Tagesspiegel habe ich die Tagesspiegel-Akademie aufgebaut, die zwischen 2004 und 2014 Kommunikationsseminare unterschiedlichster Themen anbot. Den Austausch mit den Dozentinnen und Dozenten habe ich als sehr bereichernd für meine eigene Arbeit empfunden.

 

Von den geschätzt 1200 Teilnehmern, die ich in meinen Seminaren kennen lernen durfte, habe ich enorm viel gelernt. Sie alle, ob in Journalismus, Öffentlichkeitsarbeit oder der internen Kommunikation tätig, haben mir wertvolle Einblicke in die Kommunikation unterschiedlichster Branchen gegeben.

 

Besonderen Wert lege ich bei meinen Seminaren auf eine vertrauensvolle Atmosphäre und einen motivierenden, humorvollen Umgang miteinander. Seminare bieten einen ganz besonderen, geschützten Raum für Gespräche und Textarbeit. Je mehr Sprachlust dabei ist, desto besser!

 

 

STORYTELLING: WIE MAN GUTE GESCHICHTEN SCHREIBT

 Fakten, Fakten, Fakten - oder Geschichten, Geschichten? Beides: Denn auch und gerade Fakten werden lieber gelesen und besser behalten, wenn wir sie in Geschichten erzählen.

 

Die Prinzipien des Storytelling zu kennen und anzuwenden ist hilfreich nicht nur für die Beschreibung von Schicksalen oder Ereignissen, etwa in einer Reportage oder einem Portrait, sondern auch für die Vermittlung von Sachverhalten oder wissenschaftlichen Erkenntnissen bis hin zu PR- und Werbebotschaften. 

 

Im Seminar Storytelling geht es um Spannungskurven, Helden,  narrative Haken, Wendepunkte, Schlüsselszenen und mehr - für alle, die besser erzählen möchten.

 

Der Kurs Storytelling richtet sich an Journalisten, PR-Experten und alle, die beruflich schreiben und ihre Themen lebendiger und spannender darstellen möchten.

 

Die nächsten Termine:     

 

12. und 13. Juli 2017

 

In der Berliner Journalistenschule, Karl-Liebknecht-Straße 29, Berlin-Mitte.

Mehr Infos und Anmeldung hier.

 

Stimmen von Kursteilnehmer/innen finden Sie hier.

 

 

KREATIV SCHREIBEN

 Im Alltagsgeschäft kommt die Kreativität häufig zu kurz. Mancher Autor vergisst es leicht: Schreiben ist mehr als Handwerk und Routine.

 

Im Seminar Kreativ schreiben geht es darum, die ausgetretenen Pfade des Journalismus zu verlassen. Ziel ist, mit Hilfe von Schreibspielen, Kreativitätstechniken, kleinen fiktionalen Texten und weiteren Übungen einen neuen Zugang zum Schreiben zu finden, eventuelle Blockaden zu lösen, Ideen zu entwickeln und die Lust am Schreiben (wieder) zu gewinnen.

 

Der Workshop erhebt nicht den Anspruch, aus Journalisten Schriftsteller zu machen. Aber der Kurs will sehr wohl dazu anregen, Stilmittel bewusster einzusetzen, überraschende Formulierungen zu wagen, sensibler zu werden für sprachliche Bilder, für Klänge, Tempo und Rhythmen - ohne dabei den Bezug zur journalistischen Praxis zu verlieren.Das Seminar richtet sich an Journalisten, Öffentlichkeitsarbeiter und alle, die sich mit Texten beschäftigen.

 

Die nächsten Termine:   

 

12. und 13. Juni 2017

18. und 19. September 2017

20. und 21. Dezember 2017

21. und 22. März 2018

28. und 29. Juni 2018

 

In der Berliner Journalistenschule, Karl-Liebknecht-Straße 29, Berlin-Mitte.

Mehr Infos und Anmeldung hier.

 

Stimmen von Kursteilnehmer/innen finden Sie hier.

 

 

INTERVIEW FÜR PRINT- UND ONLINEMEDIEN

Wer ein Interview zur Veröffentlichung in einem Print-Medium oder als Online-Text führt, hat es scheinbar leichter als die Kolleginnen und Kollegen in Hörfunk und Fernsehen: Ungeschickte Interviewfragen oder missglückte Antworten lassen sich nachträglich "aufpolieren".

 

Print- und Online-Journalisten können an die eigentliche Interview-Situation also entspannter herangehen. Umso mehr Sorgfalt erfordert die Bearbeitung des Interviews durch den Journalisten – angefangen von der Reihenfolge der Fragen bis hin zur Formulierung in gehobener Sprechsprache.

 

In dem Kurs wird geübt, wie man Interviews für Print- und Onlinemedien vor- und aufbereitet. Die Seminar-Teilnehmer spielen die Rollen von Interviewer und Interviewpartner durch, analysieren Texte, verfassen Interviewfragen und führen eigene Interviews, die im Seminar besprochen werden.

 

Das Seminar richtet sich sowohl an Print- und Online-Journalisten, die Fragen stellen, als auch an jene, die - als Öffentlichkeitsarbeiter - Antworten geben und sich gelegentlich wundern, was die Journalisten daraus machen.

 

Die nächsten Termine:

 

4. und 5. September 2017

28. und 29. Mai 2018

 

In der Berliner Journalistenschule, Karl-Liebknecht-Straße 29, Berlin-Mitte.

Mehr Infos und Anmeldung hier.

 

Stimmen von Kursteilnehmer/innen finden Sie hier.

 

 

INHOUSE-SEMINARE

Selbstverständlich biete ich die oben beschriebenen Seminare auch für Firmen, Verbände und andere Institutionen an. Falls Sie eine Trainerin für ein individuell zugeschnittenes Inhouse-Seminar oder für ein individuelles Coaching suchen, erstelle ich Ihnen gerne ein Angebot.

 

Seit dem Jahr 2000 habe ich u.a. hier Schreib-, Interview- und Storytellingkurse gegeben:

 

         AOK Berlin

         Bankgesellschaft Berlin

         bbw Akademie für berufliche Weiterbildung

         Bloomberg News (Frankfurt)

         Bundespresseamt

         Bundesverband der Deutschen Industrie

         Bundesverband mittelständische Wirtschaft

         Fürst Donnersmarck Stiftung

         GEW Berlin

         Infoscreen Austria (Wien)

         Landbuch Verlag (Hannover)

         Landespolizei Berlin

         LASA Brandenburg GmbH (Potsdam)

         Mercedes Benz Bank (Stuttgart)

         Potsdam Graduate School, Entrepreneurial Academy

 

Lehraufträge hatte ich an der

 

          Freien Universität Berlin

          (Fachbereich Romanistik und Studiengang Angewandte Literaturwissenschaft)

          Humboldt-Universität Berlin (Fachbereich Romanistik)

          Universität der Künste Berlin (Studiengang Kulturjournalismus)

 

Hier einige Stimmen von Seminaranbietern und Firmenkunden:

 

„Frau Nolte war im April 2014 zu Gast bei der Mercedes-Benz Bank und der Daimler Financial Services AG. Sie hat uns mit einem sehr lebendigen, anschaulichen und praxistauglichen Ein-Tages-Seminar begeistert. Mit vielen praktischen Übungen und hilfreichen Tipps hat Frau Nolte dafür gesorgt, dass alle Teilnehmer viele spannende Erkenntnisse und wertvolle Hilfsmittel in ihre tägliche Kommunikationsarbeit integrieren können.“ (Christian Müller, Internal Communications, Corporate & Online Media, Mercedes-Benz Bank & Daimler Financial Services Europe)

 

"Dorothee Nolte hat im Oktober 2014 einen Workshop "Unternehmensporträts schreiben" für die Pressesprecher des Bundesverbands der Mittelständischen Wirtschaft gehalten. Das Feedback auf das sehr lebendige Seminar war von allen Seiten positiv. Herzlichen Dank für Ihre Mühe und Ihren Einsatz!" (Friederike Pfann, Redaktion "Der Mittelstand", Bundesverband der Mittelständischen Wirtschaft)

 

"Liebe Frau Dr. Nolte, ich wollte mich noch mal ganz herzlich bedanken für den tollen Workshop gestern. Ich war total begeistert. Sie haben das super gemacht - ich habe bereits bei meinen Kollegen von ihrem Workshop geschwärmt." (Frederik Kraft, Wissenschaftlicher Mitarbeiter - Entrepreneurship Acadamy Potsdam)

 

"Mir persönlich hat der Kurs sehr gut gefallen! Sie haben das Thema Storytelling wirklich sehr unterhaltsam, abwechslungsreich und in der Kürze der Zeit doch umfassend präsentiert. Und das auch noch obwohl es doch eher eine Feierabend-Schicht war, unser Raum etwas klein für die Teilnehmerzahl und trotz des heißen Sommertags."  (Nadine Lux, Potsdam Graduate School)

 

 "Sie haben das Redigier-Seminar im November 2014 wirklich sehr konstruktiv und mit großem Einfühlungsvermögen für unsere Situation gestaltet. Besonders gut hat mir als Lehrerin gefallen, wie sensibel Sie es geschafft haben, uns selbst die Schwächen unserer Zeitschrift erkennen zu lassen und wie wir gemeinsam neue Verbesserungsmöglichkeiten entwickelt haben, also auch pädagogisch wertvoll!"  (Caroline Muñoz del Rio, Redaktionsmitglied der blz, GEW Berlin)

 

"Ich möchte mich noch einmal sehr herzlich für Ihre Beitrag zu unserer Jahrestagung bedanken und darf dies auch im Namen der Tagungsteilnehmer tun. Ihre Ausführungen wurden durchgängig als persönliche Bereicherung und hilfreiche Orientierung für die eigene Arbeit empfunden." (Hans-Joachim Heldt, Landespolizei Berlin)

 

STIMMEN VON SEMINARTEILNEHMER/INNEN

Kursteilnnehmer/innen zum Interview-Seminar:

 

"Dorothee Nolte ist eine sehr energetische Person, die es geschaft hat, mich schnellstens für das Thema zu begeistern. Ein strukturiertes und vielfältiges Interview-Seminar, aus dem ich viel für die Praxis mitnehmen konnte. Mit vielen praktischen Übungen wurde mein Spaß an der Sache geweckt und ich konnte ein Gespür für das Genre entwickeln." (Lilian Wilfart, Sprecherin und Sprecherzieherin)

 

"Der Kurs „Interview für Print und Online-Medien“  war sehr intensiv und lehrreich. Innerhalb der zwei Tage habe ich viel gelernt und wurde auf  viele Aspekte der Interviewführung vorbereitet.Die Rollenspiele und das geführte Interview bieten eine hohe Aktivierung und Selbsterfahrung der Teilnehmer.Die Atmosphäre im Kurs war sehr angenehm, Frau Nolte versteht es die Teilnehmer mit unterschiedlichen Vorkenntnissen zu dem Thema so durch das Seminar zu leiten,dass alle davon profitieren. Sie motiviert die Teilnehmer durch ihre offene und positive Kommunikation zur aktiven Mitarbeit. Meine Erwartungen an das Seminar wurden vollkommen erfüllt - es macht Lust auf mehr."  (Birte Hendricks, Internationales Literaturfestival)

 

"Sehr gute Übungen, sehr lockere und angenehme Atmosphäre, viel Übungsmaterial und Beispiel-Interviews. Detaillierte Vorbereitung durch die die Analyse von Fragetypen." (Marcel May, Volontär beim Nordkurier)

 

"Die interaktiven Übungen und Rollenspiele haben meinen Blick für Fragetypen und Interviewsituationen geschärft." (Julian Fritsch, Volontär Kommunikation)

 

"Gut gefallen hat mir die motivierende, enthusiastische Seminarführung. Die Dozentin hat gute Hinweise und Verbesserungsvorschläge gegeben - ein Seminar, das auf die Praxis vorbereitet."

(Claudia Maria Rülke, Volontärin Kommunikation)

 

"Macht Lust auf Interviews. Inspirierend, locker, kurzweilig!" (Thordis Großes, Redaktion Altenpflege, Vincentz Network, Hannover)

 

"Sehr kompetent. Angenehme Arbeitsatmosphäre" (Ralph Wefer sive Evermann, t-online.de, Redaktion Zuhause)

 

"Dorothee Nolte versprüht positive Energie und aktiviert die Teilnehmer zum Mitmachen. Sie leitet stringent durchs Seminar." (Teilnehmerin ohne Namensnennung)

 

Kursteilnehmer/innen zum Storytelling-Seminar:

 

"Ich fand das Storytelling-Seminar sehr abwechslungsreich und lebendig! Es hat mir gefallen, dass du so viel auf interaktive Methoden gesetzt hast. Auch die Theoriedosis war genau richtig und sehr hilfreich. Am meisten gelernt habe ich bei der Beschäftigung mit den Texten aller Teilnehmer. Ich fand es gut, dass dabei sowohl PR- als auch journalistische Formate eine Rolle gespielt haben - und damit die Bedürfnisse aller gut aufgegriffen wurden." (Candida Splett, Stiftung Wissenschaft und Politik)


"Das Storytelling-Seminar bei Dorothee Nolte war großartig! Wann sonst wäre ich in der Mittagspause ins Horbräuhaus am Alex gegangen, um die Atmosphäre einzufangen und mich darin zu üben, auf interessante Details zu achten? Wir haben an dieser Übung und vielen weiteren Beispielen erfahren, wie wir Menschen mit einer Story packen können, nicht mit nüchternen Fakten. Dies funktioniert in Texten, Erzählungen, Kampagnen. Methodisch war das Seminar sehr abwechslungsreich, die Dozentin absolut kompetent, die Atmosphäre sehr nett." (Annette Hartmetz, Senior Campaignerin bei Amnesty International)

 

"Das Seminar Storytelling vermittelt äußerst hilfreiches Handwerkszeug für jedwede Textarbeit, fachlich fundiert aufbereitet, illustriert durch zahlreiche Beispiele zum Mitmachen. Auf unterhaltsame Weise lässt sich viel frisches Wissen tanken und sofort ausprobieren." (Lucas Lypp)

 

"Ich kann das Storytelling-Seminar bei Dorothee Nolte jedem, der Spaß an Sprache und Geschichten hat, nur wärmstens empfehlen. Zuhören, lesen, nachdenken und dann gleich ausprobieren, was man gelernt hat, das inspiriert und motiviert. Mit geschicktem Methodenwechsel, handfestem Fachwissen und kurzweiligen Gestaltungsspielen gelingt es ausnahmslos allen dranzubleiben. Die professionelle Anleitung ist das eine, der Kommunikationsspaß mit den Kursteilnehmern dasandere. Ich bin nach beiden Tagen beschwingt und zufrieden nach Hause gegangen und werde oft nachschlagen in den mitgenommenen Unterlagen. Danke."  (Petra Grube, Theaterpädagogin am Friedrichstadt-Palast)

 

"Vielen Dank an die Referentin des Seminars „Storytelling“, Dr. Dorothee Nolte. Das waren 2 sehr intensive, informative und auch lehrreiche Tage am 14./15. Januar in Berlin in den Räumlichkeiten der Berliner Journalistenschule. Nicht, dass alle Kursteilnehmer das Wort „Storytelling“ nicht schon mal gehört hätten, aber es kursiert seit einiger Zeit doch verstärkt in unser aller beruflichem Umfeld und war uns allen nicht so richtig greifbar. Dank Frau Dr. Nolte und auch dank ausgiebiger Diskussionen innerhalb des Kurses haben sich die Anwendungsmöglichkeiten und die Prinzipien des Storytelling uns allen wunderbar erschlossen. Nach den 2 Tagen sind wir nun alle sicher noch besser in der Lage Geschichten, Themen, Sachverhalte, Reportagen usw. professionell und leserfreundlich aufzubereiten. Und das ist nicht nur für Leser und Konsumenten unserer Wortprodukte sehr von Vorteil sondern vor allem auch für uns selbst. Keine Frage, das Seminar zu buchen, war die richtige Entscheidung." (Katja Meenen, Kommunikationsberaterin, Meenen Unternehmenskommunikation. www.meenenkommunikation.de)
 

 

Kursteilnehmer/innen zum Seminar "Kreativ schreiben":

 

"Ein tolles Seminar. Mir hat der Kurs "Kreativ schreiben" viel gebracht und sehr viel Spaß gemacht hat er auch.  Mir gefiel die klare, gut strukturierte Vorgehensweise sowie der stete Wechsel zwischen Theorie und Praxis – mit konstruktiver Analyse des Geschriebenen. Gut fand ich auch, dass jeder unter verschiedenen Blickwinkeln und mithilfe verschiedener Herangehensweisen während der zwei Tage ein Thema bearbeiten konnte, mit dem er beruflich ständig konfrontiert ist. Es blieben keine Fragen offen und man ging gut versorgt und mit frischer Energie und Tatendrang nach Hause, mit einem großen Infopaket, Leseliste und netten Zeitungsartikeln. Ich glaube, wir wären alle gerne noch ein wenig länger geblieben, um an weiteren Schreibübungen teilnehmen zu können! (Annette Schwichtenberg, Deutsch-französisches Jugendwerk)

 

"Lehrreich, aktivierend und vielseitig. Besonders die praktischen Schreibübungen inklusive Feedback haben mir sehr geholfen. Für die Kreativitätstechniken gilt das Motto: einfach mal ausprobieren! Denn es ist erstaunlich, wie originell die Texte waren, die im Seminar entstanden sind. Zwei Tage für das Thema sind perfekt." (Caroline Lehnigk, Rundfunk Berlin-Brandenburg)

 

"Am 18./19. Juni 2015 habe ich bei Dorothee Nolte am Kurs "Kreatives Schreiben" teilgenommen - und war begeistert! Sie verstand es bestens, aus den Teilnehmern mit verschiedenen Hintergründen innerhalb kürzester Zeit ein gutes Team zu machen. Wir haben in einem sehr abwechslungsreichen, kurzweiligen und inspirierenden Unterricht weniger ,gelernt' als gemeinsam erarbeitet und vor allem - viel geschrieben! Es war eine großartige Erfahrung zu sehen, welchen ,Schreibfluss' man bei sich selbst in Gang setzen kann, wenn man die passende Technik für sich auswählt. Diese Techniken stellte uns Dorothee Nolte mit großer Kompetenz vor und versorgte uns zum Abschied mit umfassendem, gut ausgewähltem Material. Zum Gelingen des Kurses trug aber vor allem Dorothees frische, freundliche, motivierende und sensible Art bei und die große Freiheit, die sie bei unseren ,Kreativ-Übungen' und bei der Gestaltung unserer Texte ließ. Eine tolle Erfahrung!" (Dagmar von Schönfeld, Berlin Partner)

 

Kursteilnehmer/innen zum Seminar "Journalistisch schreiben"

 

"Der Schreibworkshop von Dorothee Nolte versteht es, auch Hobbyjournalisten in kürzester Zeit das Handwerkszeug zum Redigieren und Schreiben zu vermitteln. Die Übungen sind praxisnah - die vermittelten Kompetenzen mehr als nützlich. Es hat uns viel Spaß gemacht. Vielen lieben Dank!" (Janina Bähre, GEW Berlin)

 

"Ich habe Sie als fachlich versiert erlebt, freundlich im Umgang und auf die Anliegen der Teilnehmer/innen klar und zugewandt eingehend. Ihre Darstellungen machten deutlich, dass Schreiben nicht einfach ist, aber zu bewerkstelligen, wenn man konkrete Hinweise umsetzt. Ihr Seminar hat Lust gemacht auf mehr und meine schon immer bestehende Affinität zum Schreiben unterstützt. (Heidrun Schmidt, Fachleiterin Pestalozzi-Fröbel-Haus, Berlin)